Gemeinschaftsstand als Austauschplattform für vorbeugenden Brandschutz

Am 20. und 21. Februar 2019 wird das DIvB erneut mit einem Gemeinschaftsstand auf der FeuerTrutz vertreten sein, diesmal in Halle 10.0, Stand 508 mit den Mitgliedern: Bundesverband Brandschutz e.V. (BVB), Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe (bvbf), Gütegemeinschaft Instandhaltung Feuerschutzanlagen e.V. (GIF), Verband der europäisch zertifizierten Sachverständigen für den vorbeugenden und den gebäudetechnischen Brandschutz (EuSaB e.V.) und der MPA Dresden.

Damit wird der Stand des DIvB immer mehr zur Plattform eines fachlichen Meinungsaustausches über bauliche, anlagentechnische und organisatorische Brandschutzlösungen. „Dank unserer Partner können wir auch in diesem Jahr wieder eine große Auswahl interessanter Gesprächsthemen anbieten“, sagte DIvB-Geschäftsführer Jörg-Uwe Strauß. Erstmals ist in diesem Jahr die Gütegemeinschaft Instandhaltung Feuerschutzanlagen e.V. (GIF) dabei.

Aus seinem Selbstverständnis als Deutschlands Stimme für den vorbeugenden Brandschutz, möchte das DIvB auch eigene Themen setzen, z. B. in der Qualitätssteigerung der Brandschutzaus- und Weiterbildung. Den Auftakt bildet die Ausbildungsrichtlinie zum „Geprüften Fachbauleiter Brandschutz“, die derzeit mit den Ausbildungsträgern abgestimmt wird. Zum anderen will das DIvB die Brandschutzforschung verstärkt unterstützen und für die Verbreitung deren neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse sorgen. Weiterhin möchte das DIvB in Gesprächen auf Länderebene auf ein einheitliches Baurecht hinwirken.

Alle Meldungen
Pressemeldung als PDF