Über 30 Teilnehmer sind am 29. September 2022 der Einladung des DIvB-Präsidiums zur jährlichen Mitgliederversammlung in das Besucherzentrum des Berliner DDR-Museums gefolgt. Sie diskutierten über die aktuellen und die zukünftigen Herausforderungen an den vorbeugenden Brandschutz: Die Energie- und die Klimakrise müssen gleichzeitig bewältigt werden. Wir brauchen daher mehr Geschwindigkeit und mehr Konsequenz, um die Dekarbonisierung voranzubringen, ohne dabei im Zuge der dafür notwendigen Sanierungen im Gebäudebestand den Brandschutz vernachlässigen zu dürfen.

Darüber hinaus gab es viel Positives zu berichten: Nicht nur, dass sich das starke Wachstum der Mitgliederzahl fortgesetzt hat, immer mehr Mitglieder engagieren sich auch in den bestehenden Fachgruppen „Baurecht“, Digitalisierung“, „E-Mobilität und Brandschutz“ und der neuen Fachgruppe „Brandschutz in Tierställen“. Zudem hat das DIvB seit der vorangegangenen Mitgliederversammlung seine Website überarbeitet, eine Podcast-Serie, einen virtuellen Stammtisch sowie einen Xing- und einen LinkedIn-Auftritt eingeführt.

Im gleichen Zeitraum ist auch das Netzwerk weiter angewachsen: Das DIvB hat weitere Kooperationsvereinbarungen abgeschlossen, darunter die Messen „GET Nord“ (Hamburg Messe) und „Elektrotechnik“ (Messe Dortmund). Auf beiden kommenden Veranstaltungen ist das DIvB exklusiver Partner für Brandschutzthemen mit entsprechenden Beteiligungsmöglichkeiten für seine Mitglieder. Darüber hinaus bestehen neue Kooperationen mit dem Deutschen Expertenrat für Besuchersicherheit (DEB) sowie den Initiativen buildingSmart Deutschland (bsD) und re!source-Stiftung.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle. Info@divb.org

Anbei ein paar Eindrücke vom Veranstaltungsort, dem DDR-Museum in Berlin.

DIvB-Mitgliederversammlung 2022
Alle Meldungen