GIT Sicherheit 09/2022

Die Fachzeitschrift GIT Sicherheit hat in ihrer Ausgabe 09/22 einen Fachbeitrag des DIvB-Geschäftsführers Jörg-Uwe Strauß veröffentlicht. Darin erläutert er die Risiken, die von der wachsende Anzahl an Lithium-Ionen-Akkus von E-Bikes, Pedelecs, E-Scooter, Hybrid- und Elektroautos auf Betriebsgeländen ausgeht.

Kabellos, handlich, leistungsstark – Elektrogeräte mit eingebauten sind aus privaten Haushalten und aus Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Neben vielen Vorzügen haben die kompakten Energiepakete in Mobiltelefon, Laptop, Bohrmaschine oder Akkuschrauber jedoch auch einige Nachteile: Sind sie beschädigt, können die Akkus in Flammen aufgehen oder explodieren. Da mit den E-Bikes, Pedelecs sowie den Hybrid und Elektroautos der Mitarbeiter zahlreiche weitere, große Lithium-Ionen-Akkus auf dem Betriebsgelände anzutreffen sind, wird es für Unternehmer, Brandschutz und Sicherheitsbeauftragte Zeit, sich mit deren Risiken und insbesondere dem Brandschutz zu beschäftigen.

Die gesamte Ausgabe finden Sie hier als Blätterkatalog, den Beitrag des DIvB dann auf den Seiten 124 und 125!

Alle Meldungen
Beitrag lesen
GIT Sicherheit 09/2022